Infos zum Dossenheimer JGR



Zunächst ein paar grundsätzliche Infos: in Dossenheim gibt es seit 1996 einen Jugendgemeinderat, allerdings war dieser erste JGR zusammengesetzt aus Vertretern verschiedener Jugendorganisationen (Vereine, Kirchen) und Jugendlichen aus der kommunalen Jugendarbeit, also unserem Jugendbüro.  

1999 gab es dann den ersten, von Dossenheimer Jugendlichen frei gewählten JGR. Seit dem gibt es kontinuierlich alle zwei (früher drei) Jahre Neuwahlen, bei denen wir (mit Stolz) durchschnittlich 40 Kandidaten für 22 Sitze gewinnen können.

Bei der letzten Wahl im Mai 2016 hatten wir 46 Kandidaten und eine Wahlbeteiligung von 33,5%.  Man kann also in Dossenheim beim JGR durchaus von einem Erfolgsmodell sprechen!  

Der JGR kümmert sich um Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, wie die Errichtung und Erweiterung des Skateparks, eines Dirtparks, eines Bolzplatzes oder Flächen zum Sprayen. Er veranstaltet Partys für jüngere Jugendliche im Jugendraum und macht Angebote für Kinder im Ferienprogramm.  

Unser JGR beteiligt sich aber auch an vielen kommunalen Veranstaltungen und Repräsentationsanlässen. So gestalten zum Beispiel Jugendliche schon seit 12 Jahren eine Ansprache, die "Gedanken eines jungen Menschen zum Volkstrauertag", auf dem Ehrenfriedhof. Auch beim Sommertagszug, Veranstaltungen mit der französischen Partnerstadt, dem Umzug zur Kerwe und beim Weihnachtsmarkt sind die JGR alljährlich aktiv mit dabei.  

Derzeit entsteht ein Kontakt zu jungen Menschen im südafrikanischen Lesotho, das künftig mit den angesparten Sitzungsgeldern der JGR auch finanziell unterstützt werden soll.

Im Moment beschäftigen sich die JGR auch wieder verstärkt mit der Suche nach Möglichkeiten für geeignete Treffpunkte wie ein Jugendcafé.